Städte blühen (Karl-Heinz)

 
Du schleichst durch die Innenstadt
über’s Glammerboulevard,
links Versicherungen rechts Banken,
nur Tante Emma macht sich rar.
Plexiglasfassaden brennen dir
die Augen aus dem Hirn
und du denkst an dein Zuhause,
12 Quadrat ,die dir gehör’n.
Ziegel liegen auf der Straße,
Müll türmt sich meterhoch,
Fenster wurden zugemauert,
Peter wohnt in einem Loch.
Das Klo ist auf der halben Treppe
und im Winter friert es dicht.
vom Hof riecht’s nach Verwesung,
nur den Vermieter riechst du nicht.
Im Interkonti,
da wohnt Karl-Heinz.
Immobilienmakler aus Bonn,
sehr adrett,smart und nett,
so’n richtiger Arsch!
Baguette und Sekt vom Frühstücksbufett,
ein Callgirl verläßt grade sein Bett.
Karl-Heinz am Telefon,
die erste Transaktion,
und noch ‘ne Million.
Peter aus Plagwitz,
Lutz aus Grünau,
Conny aus Connewitz
kennen dich schon ganz genau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.