Auf Reisen

Ich bin auf Reisen zu Dir und ich komme nicht zur Ruhe
Udo meinte, Alter, nimm dir nur die schnellen Schuhe
Jede Nacht der Wächter, ist es auch für kurze Zeit
Jeden Morgen fertig, immer extra breit.
Es ist doch alles gestemmt, wozu dann diese Panik
Was nützt mir die Erkenntnis,
wenn ich hier so wach lieg
Ich sollte mich freuen,
in ein paar Tagen der Flug
Doch ich will nicht mehr warten,
ich krieg nicht genug …
… von Dir, mein Engel auf Erden
mit Dir ewig und ewig leben und sterben
lachen und weinen und ganz eng beisammen sein
und keinen Tag im Leben allein.
3 Uhr am Morgen
alle anderen pennen
Wieder hoch aus den Kissen,
langsam sollt ich das kennen
Ein kurzer Blick in den Laptop,
vielleicht bist Du ja online
Ich will Dich nicht wecken,
aber es könnte ja sein.
Vielleicht kannst Du ja auch grad nicht schlafen
und hoffst auf ein Zeichen
Vielleicht sollte ich Dich jetzt möglichst sofort erreichen
Um Dir alles zu beichten
von meinem Liebesentzug
Denn ich kann nicht mehr warten,
ich krieg nicht genug …
… von Dir, mein Engel auf Erden
mit Dir ewig und ewig leben und sterben
lachen und weinen und ganz eng beisammen sein
und keinen Tag im Leben allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.