Fröhlich sein und singen

Schrecke hoch, bin noch benommen
Langsam seh ich wieder klar
Im Ascher  qualmt noch eine Kippe
Und ein Weinbrand steht noch da.
Verzweifelt halt ich meinen Kopf fest
Alles dreht sich fürchterlich
Am liebsten würde ich laut schreien
Aber ein Junge heult doch nicht.
Ref: Doch ich soll fröhlich sein und singen
Obwohl ich das doch gar nicht mag
Und ich soll es zu was bringen
Doch ich hab Angst vorm nächsten Tag
Und ich soll Leute lachen machen
Doch das will ich grade nicht
Von wegen lass es noch mal krachen
Am meisten hasse ich das Licht.
An der Türe schellt die Klingel
Lass sie schellen, geh nicht hin
Keiner soll mich jetzt so sehen
Hat doch alles keinen Sinn.
Manchmal möcht  ich mich betrinken
Und dann schlafen wie ein Kind
Meine eignen Wurzeln finden
Die schon lange nicht mehr sind.
Ref: Doch ich soll fröhlich sein und singen
Obwohl ich das doch gar nicht mag
Und ich soll es zu was bringen
Doch ich hab Angst vorm nächsten Tag
Und ich soll Leute lachen machen
Doch das will ich grade nicht
Von wegen lass es noch mal krachen
Am meisten hasse ich das Licht.
Lieg frierend auf dem Küchenboden
Die Konsequenzen  sind egal
Lass mich frieren lass mich sterben
Es ist doch alles so banal
Du deckst mich zu mit einer Decke
Schiebst mir ein Kissen untern Kopf
Streichelst zärtlich meine Wange
Und fängst mich auf wie schon so oft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.