Sehnsucht

Es war nur ein Hauch von Sehnsucht
und die Wärme wohnt so weit
du suchst die weichen Hände
die Nähe und Zweisamkeit
du siehst den Frühlingshimmel
das ewige kitschige blau
und würdest so gerne entfliehen
mit der geheimnisvollen Frau
Und du träumst dich mit ihr in die Ferne
und träumst dich mit ihr ganz weit fort
fern von Falschheit und Missgunst und Zweifeln
und dann nie wieder weg gehn von dort
Bis dort sind es tausende Meilen
viele Steine liegen im Weg
du fragst dich voller Sorgen
wie weit der Neider neben dir geht
sie können es nicht begreifen
das dir das Leben noch wichtig ist
mit der geheimnisvollen Frau
die jetzt an deiner Seite ist.
Und du träumst dich mit ihr in die Ferne
und träumst dich mit ihr ganz weit fort
fern von Falschheit und Missgunst und Zweifeln
und dann nie wieder weg gehn von dort
Doch du siehst ihre glänzenden Augen
und du spürst ihre warme Haut
du fühlst ihre zart weichen Hände
und du weißt, du hast dich getraut
die geheimnisvolle Schöne
und du weißt es nun ganz genau
du willst nie wieder umkehren
nie mehr sein ohne die eine Frau
Und du bist mit ihr in der Ferne
und du bist für immer dort
fern von Falschheit und Missgunst und Zweifeln
und gehst niemals wieder fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.